28.09.2014, 11:00 Uhr, Wie viel Treibhausgase verträgt die Menschheit noch? Ist die 2°C-Grenze gut gewählt?

Vortrag im Rahmen der Klimaexpo Ruhr 2022

Referent: Dr. Ingo Franke (Chemiker und Umweltberater). Er beschäftigt sich seit 1986 mit dem Klimawandel (der Klimakatastrophe) und dessen Ursachen und Folgen.

Zeit: 28.09.2014, 11.00 – 12.30 Uhr
Ort: Umweltzentrum, Alsenstraße 27, 44789 Bochum

In diesem Vortrag werden die naturwissenschaftli­chen Grundlagen des Klimawandels allgemeinver­ständlich dargestellt. Der Unterschied zwischen na­türlichem und anthropogenem Treibhauseffekt wird erklärt. Die verschiedenen Treibhausgase und ihr Wirkpotential werden vorgestellt und die 2°C-Gren­ze erläutert. Mit den unangefochtenen Ergebnissen der Meinshausen-Meta-Studie von 2009 wird klar: die politischen Ziele zur Treibhausgaseinsparung bleiben weit hinter den wissenschaftlich begründeten Einsparnotwendigkeiten zurück. Dies sieht man an den zu erwartenden Folgen des Temperaturanstiegs. Die Verantwortung Deutschlands und seiner Bür­gerinnen und Bürger für den Klimaschutz werden deutlich. Hier trägt jeder Einzelne für die Menschen in den „Entwicklungsländern“ sowie für nachfolgende Generationen eine moralisch begründete Verant­wortung. Das Handeln von Politik, Wirtschaft und Verbrauchern in Deutschland muss endlich zukunfts­fähig werden.

Die Power-Point-Version unseres Vortrages finden Sie hier.

 

 

 

 

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.