19.03.21, Globaler Klimastreik

Der AkU nimmt am Streik teil. Sie finden uns ab 14 Uhr am Engelbertbrunnen an der Bongardstra√üe und um 18 Uhr am Europaplatz vor dem Bergbaumuseum. Als Mitglied und Initiator des Bochumer Klimaschutzb√ľndnisses finden sich viele unser Klimaschutzaktivit√§ten auf der Homepage des B√ľndnisses, u. a. Details zum Klimastreik.

Klimaschutz: Was geschehen m√ľsste!

Die internationale Staatengemeinschaft hat 2015 ‚Äď also vor mehr als 5 Jahren – in Paris beschlossen die Erderw√§rmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius, m√∂glichst aber auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Wie wir dies einhalten k√∂nnen hat das Wuppertal Institut f√ľr Klima, Umwelt, Energie im Auftrag von Fridays for Future Deutschland untersucht:

Wenn die 1,5 ¬įC Grenze mit max. 50 % Wahrscheinlichkeit √ľberschritten werden soll d√ľrfen wir in Deutschland nur noch 4200 Mio. t CO2 emittieren. Die Ziele der Politik bleiben weit hinter diesen Notwendigkeiten zur√ľck.

2020 sind in Deutschland 739 Mio. t CO2 emittiert worden. Bei gleichbleibender Menge w√ľrden wir unser Kontingent also in knapp 6 Jahren aufgebraucht haben.

Es ergibt sich die Frage wieso Kinder und junge Erwachsene ein landeseigenes Institut mit dieser Fragestellung beauftragen mussten. Das wäre doch eindeutig die Aufgabe der Landesregierung gewesen.

https://www.wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/5169

Dort unter Downloads: Factsheet zur Studie „CO2-neutral bis 2035“   ( 287.0 KB )

https://www.umweltrat.de/SharedDocs/Downloads/DE/01_Umweltgutachten/2016_2020/2020_Umweltgutachten_Entschlossene_Umweltpolitik.html

Klimaschutz: Was Sie tun können.

Reden Sie mit Politikern*innen und fordern Sie die schnelle und konsequente Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

√Ąndern Sie Ihren Lebensstil. Vorschl√§ge zu klimaschonenden Lebensweisen gibt es viele:

Die Pflege von Freundschaften statt √ľberbordender Konsum, der Umzug in eine kleinere Wohnung, eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach, Fahrrad und die eigenen F√ľ√üe zur Mobilit√§t, regional und saisonale Biolebensmittel sind nur einige wenige Beispiele.

https://utopia.de/ einfach nachhaltiger leben

https://klimaneutral.berlin/tipps/

https://www.co2online.de/

https://www.aku-bochum.de/2016/bochumer-appell/

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist AkU-Logo-1024x560.jpgDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Logo_BoKlima.jpg

https://www.aku-bochum.de/                           https://boklima.de/

 

Temporärer Radweg

Die Radwende Bochum hat am 06.06.20 f√ľr eine Stunde einen tempor√§ren Radweg auf dem S√ľdring eingerichtet. So sollte gezeigt werden wie einfach es ist in Zeiten von Corona mit weniger Autoverkehr das Fahrradfahren zu f√∂rdern Anlass war die Verabschiedung des Klimanotstandes durch den Bochumer Rat am 06.06.2019. Der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum ist Mitglied in der Radwende Bochum.

Nach Vereinbarung: Pflege des AkU-Blumen-/Staudenbeetes (Insektenschutz)

Wer bei der Pflege und Vergr√∂√üerung des AkU-Blumen- und Staudenbeetes helfen will m√∂ge uns eine E-Mail schreiben. Es besteht auch die M√∂glichkeit im daneben liegenden Gemeinschaftsgarten zu helfen und nat√ľrlich auch zu ernten. Die Fl√§che befindet sich an der Wasserstr. in Altenbochum.

Klimastreik 20.09.2019

Ca. 8000 Sch√ľler*innen und Erwachsene streikten heute mit einem Demozug durch die Bochumer Innenstadt, mit Reden am Rathaus, den Stadtwerken und der BP und anschlie√üendem Reden und Musikprogramm. Nach diesem gro√üen Erfolg kam dann die Ern√ľchterung mit den v√∂llig unzureichenden Beschl√ľssen des Klimakabinets. Diese kann kein verantwortungsvoll handelnder Mensch hinnehmen. Diese Regierung sollte dringend abgew√§hlt werden.

Der AkU war mit einem Infostand auf dem Dr. Ruer-Platz vertreten und hat Fotos gemacht.



15.09.2018, 11:00 bis 17:00 Uhr Infostand der AkU-Kindergruppe im Tierpark

Die AkU-Kindergruppe f√ľr Grundschulkinder stellt sich mit einem Infostand und Bildern aus den Gruppenstunden vor. Es gibt eine ausgestopfte Fledermaus und die Mumie eines Langohres zu bewundern. An einem Gl√ľcksrad k√∂nnen Kinder ihr Wissen testen und eine kleine Anerkennung mit der Beantwortung von Fragen zum Natur- und Umweltschutz erspielen. Es werden gerne weitere Kinder in die Gruppe aufgenommen.

Am Infostand gibt es auch Infos √ľber die Erwachsenengruppe.

13.01.18, 10 Uhr Helfer*innen gesucht f√ľr Kopfweidenschnitt

Am 13.01.2018 schneiden wir wieder Kopfweiden im Ruhrtal am Kn√∂selsbach. Hierf√ľr suchen wir noch Helferinnen und Helfer. Wer beim Schnitt mit der Hand- oder Motors√§ge und beim Zusammentragen und Aufschichten der √Ąste helfen m√∂chte, wird gebeten sich unter info@aku-bochum.de oder Tel.: 0234/66444 zu melden. Wir freuen uns besonders √ľber Personen, welche √ľber einen Motors√§genschein verf√ľgen.
 
Kopfweiden m√ľssen alle paar Jahre geschnitten werden, da sonst der Stamm aus Weichholz unter der Last der √Ąste bricht. Sie sind f√ľr viele h√∂hlenbewohnenden Tiere, z. B. f√ľr Eulen und Flederm√§use, f√ľr viele Insekten und Pilze von gro√üer Wichtigkeit. Dieser scheinbare Baumfrevel dient also dem Schutz unserer Natur. Weitere Infos finden Sie hier.

Mi., 22.11.17, Infostand zur Nachhaltigkeit/Zukunftsfähigkeit an der Bochumer Hochschule

 

Wir nehmen am 22.11.17. mit einem Infostand am 3. Nachhaltigkeitstag der Bochumer Hochschule statt:

Mi., 22. November 2017, 11 – 15 Uhr

Magistrale der Hochule Bochum (Lennershofstr. 140, 44801 Bochum)

Unseren Themen zur Nachhaltigkeit/Zukunftsf√§higkeit sind u. a.: „Geschichte der Nachhaltigkeit“, weltweite „Gerechtigkeit“, Klimaschutz, Naturschutz (Flederm√§use) und Kindergruppe.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

04.11.16, 19:00 Uhr, Filmvorf√ľhrung „Vor der Flut“, Leonardo DiCaprio

Wir laden herzlich ein zur Filmvorf√ľhrung:

Leonardo DiCaprio im UZ (Klimaschutzfilm ‚ÄěVor der Flut‚Äú)

Am Fr., 04.11.16, pr√§sentiert der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum (AkU) um 19:00 Uhr den Film ‚ÄěVor der Flut‚Äú in deutscher Sprache im Umweltzentrum (UZ) in der Weiterlesen

Bekämpfung invasiver Neophyten

Der AkU bek√§mpft Herkulesstauden(Riesenb√§renklau) und Indisches (Dr√ľsiges) Springkraut. Die Bek√§mpfung der Herkulesstauden ist dieses Jahr bereits abgeschlossen. An Stellen wo die Mitarbeiter*Innen des AkU`s aktiv sind, ist die Anzahl der Pflanzen bereits stark zur√ľckgegangen. Hier muss in den n√§chsten Jahren weiter die Machete angelegt werden bzw. der Spaten zum Einsatz kommen.

Die Bek√§mpfung des Indischen Springkrautes wird in den n√§chsten Wochen fortgef√ľhrt. Das Ausrei√üen der Pflanzen ist leicht. Sie werden vor Ort belassen. Ein ganzer Bach ist bereits von den Eindringlingen befreit.

Da aber an einigen Stellen in Bochum noch keine Bek√§mpfung der f√ľr die Natur sch√§dlichen Pflanzen stattfindet suchen wir weiter Helfer*Innen. Melden Sie sich bitte unter Tel.: 66444 oder info @aku-bochum.de.

Lesen Sie auch den Artikel Umweltsch√ľtzer bek√§mpfen die bedrohlichen Herkulesstauden¬†in der WAZ vom 10.08.2016

Termin nach Vereinbarung. HelferInnen gesucht zur Neophytenbekämpfung

Wir bek√§mpfen Herkulesstauden und Dr√ľsiges Springkraut  ‚Äď machen Sie mit, vereinbaren wir einen Termin!

Vor allem in den Bochumer Naturschutzgebieten bek√§mpft der AkU und seine Helfer das Dr√ľsige Springkraut und die Herkulesstaude. Weiterlesen

Weitere Fledermauskästen wurden aufgehängt

Am 23.03.2016 haben wir weitere Fledermauskästen aufgehängt. In den nächsten Wochen werden wir weitere aufhängen. Die ersten hängen bereits seit 1985.

 

Nach Terminabsprache: Wir hängen Fledermauskästen auf

Es gibt zu wenig Baumh√∂hlen als Schlafpl√§tze f√ľr Flederm√§use. Als Ersatz h√§ngen wir √ľber das gesamte Stadtgebiet verteilt Fledermausk√§sten auf. Gesucht werden Helfer*innen, welche eine Leiter raufklettern und die K√§sten in ca. 4 – 5 m H√∂he aufh√§ngen. Bitte melden Sie sich bei uns.

06.02./13.02./20.02. und/oder 27.02.16 Kopfweidenschnitt

Der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum (AkU) wird an einem Samstag Vormittag im Februar Kopfweiden im Lottental schneiden. Wer beim Schnitt mit der Hand- oder elektrischen S√§ge und beim Zusammentragen und Aufschichten der √Ąste helfen m√∂chte, wird gebeten sich unter Tel.: 0234/66444 zu melden. Wir rufen zur√ľck. Wir freuen uns besonders √ľber Personen, die √ľber einen Motors√§genschein verf√ľgen.

Kopfweiden m√ľssen alle paar Jahre geschnitten werden, da sonst der Stamm aus Weichholz unter der Last der √Ąste bricht. Sie sind f√ľr viele h√∂hlenbewohnende Tiere, z. B. f√ľr Eulen und Flederm√§use, f√ľr viele Insekten und Pilze von gro√üer Wichtigkeit. Dieser scheinbare Baumfrevel dient also dem Schutz unserer Natur. Weitere Infos

Erstes fledermausfreundliches Haus in Bochum

Am Freitag, 11.09.2015, wurde das erste fledermausfreundliche Haus in Bochum ausgezeichnet. Die Plakette wurde mit gro√üer Aufmerksamkeit der Medien an Familie Herten in der Varenholzstr. √ľberreicht. In ihrem Haus haben seit zwei Jahren Zwergflederm√§use ihr Quartier. Wir¬†haben das Quartier kontrolliert, eine Weiterlesen

AkU beschneidet Kopfweiden

Voraussichtlich an einem Samstag im Februar werden wir wieder Kopfweiden scheiden und das Schnittgut zu einem Totholzhaufen zusammentragen. Hierzu suchen wir noch Ihre Unterst√ľtzung. Sie k√∂nnen gerne auch vom dem Schnittgut √Ąste f√ľr Ihren Garten mitnehmen. Der genaue Termin ist witterungsabh√§ngig und wird kurzfristig festgelegt. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns unter info@aku-bochum.de, m√∂glichst mit Telefonnummer. ¬†Wir nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf.

Kopfweiden sind f√ľr viele Tiere ein wichtiger Lebensraum. In dem weichen Holz leben Insektenmaden von seltenen K√§fern und Pilze. In den St√§mmen bilden sich leicht H√∂hlen, welche gerne von K√§uzchen oder Flederm√§usen bewohnt werden. Werden die B√§ume nicht –¬† wie fr√ľher –¬† regelm√§√üig geschnitten, werden sie zu gro√ü und die √∂kologisch wertvollen St√§mme brechen auseinander.

 

Aktionen zwischen den Jahren ‚Äď Aktionen im neuen Jahr

Das alte Jahr geht, das neue Jahr bietet uns und Ihnen weiter die Gelegenheit, sich im Umweltschutz einzubringen ‚Äď wir kontrollieren Fledermauswinterquartiere, besuchen das B√∂vinghauser Bachtal und die Kindergruppe trifft sich auch im neuen Jahr. Weiterlesen

AkU bei dem Umweltfest am Haus der Natur

Am 25.09.2011 zwischen 11:00 und 17:00 Uhr, im Haus der Natur, Vinckestraße 91, 44623 Herne: Der NABU Herne besteht 25 Jahre, die Biologische Station 20 Jahre. Aus diesem Anlass wird das jährliche Fest der biologischen Station größer als sonst gefeiert. Der AkU beteiligt sich mit einem eigenen Infostand und gratuliert! Weiterlesen

Springkraut entfernen

Wir planen am Donnerstag, dem 11. August um 10 Uhr Springkraut auszureißen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Treffpunkt ist der Wendehammer an der Voßkuhlstraße.
Am Voßkuhlbach sind dieses Jahr nur noch einige wenige Pflanzen gewachsen,
aber in der Umgebungen steht noch viel Springkraut. Weiterlesen

Naturschutz einmal praktisch

Indisches Springkraut an der Ruhr

Nicht alles was √ľppig w√§chst und gedeiht ist im Sinne der Artenvielfalt. Indisches Springkraut, Japanischer Staudenkn√∂terich und kaukasische Herkulesstauden breiten sich immer st√§rker aus und verdr√§ngen heimische Pflanzen. Zur Bek√§mpfung dieser sogenannten invasiven Neophyten suchen wir Ihre Unterst√ľtzung. Weiterlesen

Ausstellung zur Artenvielfalt

Ausstellung und Aufruf des AkU zum Erhalt der Biologischen Vielfalt aus Anlaß der UN-Konferenz zur Biodiversität in Bonn:
Der AkU pr√§sentiert vom 19. Mai 2008 bis zum 13. Juni 2008 eine Ausstellung zum Fledermausschutz im Infozentrum/B√ľrgerb√ľro S√ľd des Bochumer Rathauses. Weiterlesen

Besenderung von Wasserfledermäusen

An einer Stelle in Bochum konnten mehrfach Muttertiere von Wasserfledermäusen nachgewiesen werden. Um deren Wochenstube, also das Quartier, in dem die Jungen aufgezogen werden, auffinden zu können, wurden mehrfach Tiere mit Sendern versehen.

Beringung von Abendseglern

Um das jahreszeitliche Wanderverhalten von Abendseglern weiter zu erforschen und Informationen √ľber die Verweildauer der Abendsegler an einem gut genutzten Bochumer Kastenstandort zu erhalten, sollen einmal w√∂chentlich Abendsegler mit Alu-Armklammern markiert werden. Die Daten flie√üen in ein bundesweites Erfassungsprogramm am Museum Alexander K√∂nig in Bonn ein. Weitere Informationen und Bilder sind hier zu finden.

Suche nach Fledermausjagdbiotopen

Wir suchen zur Zeit das Bochumer Stadtgebiet systematisch nach Fledermausjagdbiotopen ab. Hierzu gehen die KartiererInnen nach eigener Zeiteinteilung in der Abenddämmerung oder auch in der Morgendämmerung vereinbarte Wege mit einem Fledermausdetektor ab und notieren ihre Beobachtungen.
Keine Sorge, der Detektor und die Dokumentation der Beobachtungen werden erklärt.

Bachbett

AkU-Bachbettaktion

Arbeitskreis Umweltschutz Bochum e. V. (AkU) schafft Lebensräume in Bochumer Bachbett
An zwei Samstagen Anfang Januar haben mehrere Menschen √Ąste und Steine aus der Umgebung in ein Bachbett im S√ľden Bochums eingebaut. So sollen unterschiedliche Str√∂mungsgeschwindigkeiten und damit vielf√§ltige Lebensr√§ume im Bach geschaffen werden. Weiterlesen

Maurerarbeiten f√ľr Fledermaus-Winterquartiere

Bau eines Fledermausquartiers

In Bochum gibt es viele alte Stollen und Bunker, die fast alle zugemauert sind. Wir √∂ffnen (zum Teil in Zusammenarbeit mit Interfest und Argeo) diese Bauwerke, um ihre Eignung als Fledermauswinterquartier zu pr√ľfen. Sie m√ľssen feucht, am besten tropfnass sein (damit die Flederm√§use w√§hrend des Winterschlafes nicht austrocknen) und frostfrei. Weiterlesen

Kontrolle von Fledermauswinterquartieren

In Bochum gibt es drei Bauwerke, in denen wir bisher Flederm√§use im Winterschlaf nachgewiesen haben. Dabei konnten bis zu 7 Flederm√§use in einem Quartier beobachtet werden. Diese Quartiere m√ľssen w√§hrend der Quartiererkundungsphase (Schw√§rmphase) im August/September tags√ľber auf den Besatz durch Flederm√§use kontrolliert werden. Weiterlesen

Kontrolle von Fledermaussommerquartieren

Fledermäuse haben die Angewohnheit in der Morgendämmerung eine Zeit lang vor ihrem Quartier hin und her zu fliegen. Dieses auffällige Verhalten lässt sich leicht beobachten. So können Sommerquartiere nachgewiesen werden. Leider zeigen Fledermäuse dieses Verhalten nicht in der Abenddämmerung.