Noch im August: Nach Absprache Bekämpfung invasiver Neophyten

Wir suchen noch Unterst√ľtzer*innen, welche uns bei der Bek√§mpfung invasiver Neophyten helfen. Wir rei√üen Indisches Springkraut aus, was sehr leicht geht und schneiden die Samenst√§nde von Herkulesstauden ab. Hierbei sind lang√§rmelige Kleidung und Handschuhe notwendig, da der Pflanzensaft zu Hautverbrennungen f√ľhren kann. Der Samen geht in die M√ľllverbrennung.

Die invasiven Neophyten stellen eine Bedrohung f√ľr die heimische Natur dar. Dies haben wir in diesem √§lteren Artikel ausf√ľhrlich begr√ľndet.

Wenn Sie uns bei dieser wichtigen Naturschutzaufgabe unterst√ľtzen m√∂chten, schreiben Sie uns bitte eine Mail oder rufen uns an: 0234/66444 (AB). Wir melden uns dann zwecks Terminvereinbarung.

Wenn Ihnen Standorte der Herkulesstaude (= Riesenb√§renklau) oder des Indischen (Dr√ľsigen) Springkrauts au√üerhalb des Ruhrtals bekannt sind, melden sie uns diese bitte.

Springkraut entfernen

Wir planen am Donnerstag, dem 11. August um 10 Uhr Springkraut auszureißen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Treffpunkt ist der Wendehammer an der Voßkuhlstraße.
Am Voßkuhlbach sind dieses Jahr nur noch einige wenige Pflanzen gewachsen,
aber in der Umgebungen steht noch viel Springkraut. Weiterlesen

Naturschutz einmal praktisch

Indisches Springkraut an der Ruhr

Nicht alles was √ľppig w√§chst und gedeiht ist im Sinne der Artenvielfalt. Indisches Springkraut, Japanischer Staudenkn√∂terich und kaukasische Herkulesstauden breiten sich immer st√§rker aus und verdr√§ngen heimische Pflanzen. Zur Bek√§mpfung dieser sogenannten invasiven Neophyten suchen wir Ihre Unterst√ľtzung. Weiterlesen