Naturschutz einmal praktisch

Indisches Springkraut an der Ruhr

Nicht alles was üppig wächst und gedeiht ist im Sinne der Artenvielfalt. Indisches Springkraut, Japanischer Staudenknöterich und kaukasische Herkulesstauden breiten sich immer stärker aus und verdrängen heimische Pflanzen. Zur Bekämpfung dieser sogenannten invasiven Neophyten suchen wir Ihre Unterstützung. Die Pflanzen werden ausgerupft oder ausgegraben. Dies geschieht in Absprache mit dem Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum, insbesondere in Bochumer Naturschutzgebieten.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, rufen Sie an (02 34/6 64 44) oder schicken Sie eine E-Mail. Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an. Wir melden uns zur Terminvereinbarung bei Ihnen.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.