Aktionen zwischen den Jahren – Aktionen im neuen Jahr

Das alte Jahr geht, das neue Jahr bietet uns und Ihnen weiter die Gelegenheit, sich im Umweltschutz einzubringen – wir kontrollieren Fledermauswinterquartiere, besuchen das Bövinghauser Bachtal und die Kindergruppe trifft sich auch im neuen Jahr. Weiterlesen

Ruhraue ‒ Entwicklung von Auwäldern

Beitrag von Ingo Franke, AkU-Vertreter im Beirat: „Ich rege an, alle Flächen in Bochum, welche fĂĽr die Entwicklung von Auwäldern geeignet sind, zu benennen und in ausreichendem Umfang als Flächen fĂĽr den Naturschutz mit dem Ziel ‚Entwicklung von Auwäldern‘ in den Flächennutzungsplan der Stadt Bochum aufzunehmen. FĂĽr diese Flächen sind unverzĂĽglich Entwicklungs- und Pflegepläne zu erstellen und umzusetzen.“ Weiterlesen

Reaktionen auf die Resolution

Resolution der Umwelt- und Naturschutzverbände zur geplanten Erschließung des Ruhrtales zeigt Wirkung
Auf die Resolution der Umwelt- und Naturschutzverbände zur geplanten Erschließung des Ruhrtales hat uns eine Antwort des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MUNLV) erreicht. Weiterlesen

Wasser und EU

Arbeitskreis Umweltschutz Bochum e. V. (AkU) fasst Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union (EU-WRRL) zusammen
Die europäische Wasserrahmenrichtlinie hat die Erreichung des guten chemischen und ökologischen Zustands der Gewässer (Oberflächengewässer und Grundwasser) zum Ziel. Dieser Zustand soll für alle natürlichen Gewässer der EU bis zum Jahr 2015 erreicht werden. Weiterlesen

Touristische Visionen

Touristische Visionen werden von der Initiative Das Ruhrtal und der Städteregion Ruhr 2030 geplant und umgesetzt. Mit Fördergeldern aus dem EU-Programm Artery – Flusslandschaften der Zukunft als Lebensader der Region, und mit erheblichen Landesmitteln werden die touristischen Visionen geplant und realisiert.
Der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum e. V. (AkU) ĂĽber die Touristische Visionen der Initiative Das Ruhrtal: Weiterlesen

Vogelwelt

Störungen der Vogelwelt an der Ruhr durch Fußgänger, Radfahrer und Hunde

  • Schon jetzt konzentrieren sich die Wasser- und Ufervögel auf die Seite der Ruhr, die nicht unmittelbar durch Wege zugänglich ist.
  • Bruten in der Nähe der Rad- und FuĂźwege treten fast nicht auf, auĂźer bei extrem unempfindlichen Arten. Weiterlesen

Schwarzkehlchen

Tiere und Pflanzen finden neue Lebensräume auf Brachflächen im Ruhrgebiet – Schwarzkehlchen ist zurück
Aus der WAZ-Wochenendbeilage vom 30.04.2005 von Verena Liebers.
Das Ruhrgebiet wandelt sich von der Industrie- zur Tourismusregion. Nicht nur die Kultur-, auch die Tier- und Pflanzenwelt wird immer vielfältiger: Unterdessen brüten sogar wieder Schwarzkehlchen an der Ruhr. Weiterlesen