09.10. – 05.11.18, Ausstellung: GartenVielfalt – ArtenVielfalt im Foyer der VHS

Der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum präsentiert in Kooperation mit der VHS und dem Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum die Ausstellung „GartenVielfalt ArtenVielfalt“ im Foyer der VHS (Ausstellungsplakat Gartenvielfalt Artenvielfalt). Die Ausstellung wird am 09.10.18 mit einem Vortrag von Adalbert Niemeyer-Lüllwitz eröffnet. Anlaß für die Präsentation ist das dramatische Insektensterben. Die Insekten haben zwischen 1989  und 2013/14 um 75 % abgenommen (bezogen auf das Fanggewicht).

Die Ausstellung zeigt auf 33 Tafeln mit beeindruckenden Bildern und kurzen prägnanten Texten den Unterschied zwischen insektenfeindlichen und insektenfreundlichen Gärten. Sie überzeugt zur Veränderung des eigenen Gartens zum Schutz von Schmetterlingen und Co. Ohne Insekten gibt es auch keine Vögel und keine Fledermäuse. Unsere Welt wäre viel ärmer. Die fehlende Bestäubungsleistung z. B. von Wildbienen, Hummeln und Schmetterlingen gefährdet unsere Nahrungsmittelerzeugung. 14,1 % der Wildbienen- und Wespenarten und 12,3 % der Schmetterlingsarten sind in NRW bereits ausgestorben. Weitere rund 50 % sind gefährdet. Schnelles und konsequentes Handeln ist das Gebot der Stunde.

Die Ausstellung „GartenVielfalt ArtenVielfalt – Wie wir die Natur in unsere Gärten einladen können: Vorbilder und Irrwege heutiger Gartenkultur aus Sicht des Naturschutzes“ wurde 2014 vom Umweltbeauftragten der Evangelischen Kirche und der BUND-Kreisgruppe Herne erstellt. Text, Bilder und Gestaltung stammen überwiegend von Karin und Martin Rohr unter Beratung durch Hiltrud Buddemeier (BUND-Herne).

Die Ausstellung kann ausgeliehen werden über:

Dr. Gudrun Kordecki
Referentin für Umwelt und Bioethik
Fachbereich III: Nachhaltige Entwicklung
Institut für Kirche und Gesellschaft
der Ev. Kirche von Westfalen
Auf dem Tummelplatz 8

58239 Schwerte 

Telefon 02304 / 755 330
Telefax 02304 / 755 318
Email  gudrun.kordecki@kircheundgesellschaft.de

 

 

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.