Fundtiere

Fledermaus

Hier erscheinen Meldungen über Fledermäuse und deren Übernahme oder Pflege. Wenn Sie eine Fledermaus finden und sich fragen
• Wie gehe ich mit dem Tier um?
• Wen kann ich kontaktieren?
Dann hilft unsere Seite mit dem Fledermausnotruf weiter. Hier berichten wir von unseren eigenen Erfahrungen.

Aufzucht eines Rauhhautfledermaus-Babys

Seit dem 16.06.2011 ziehen wir ein Fledermausbaby groß. Es handelt sich um eine Rauhhautfledermaus aus Hagen, deren Fell bereits voll ausgebildet ist. Sie wog am 18.06. bereits 4,1 g.

 

Geburt von Zweifarbfledermäusen in eigener Obhut

Am 13.12.2010 erhielten wir eine weibliche Zweifarbfledermaus mit einem geschwollenen Handgelenk links. Das Tier hatte ein Gewicht von 12,6 g. Die Unterarmlänge beträgt 47,3 mm. Die Schwellung nahm nicht ab. Da das Tier eventuell befruchtet war, wurde die Fledermaus am 23.12.2010 in einem Holzbetonkasten in ein Winterquartier gebracht. So sollte eine vorzeitige Geburt verhindert werden. Die Temperatur im Stollen aus Buntsandstein betrug etwa 8 °C.

Am 10.03.2011 haben wir die Fledermaus aus dem Winterquartier geholt. Abgesehen von dem geschwollenen Handgelenk hat sie den Winterschlaf gut überstanden. Das Tier wurde mit Mehlwürmern und Heimchen gefüttert und bekam Vitamine. Da das Handgelenk nicht ausheilt, ist die Fledermaus flugunfähig und somit ein Dauerpflegling. Am 07.06.2011 war es dann soweit. Das Zweifarbfledermausweibchen hatte zwei Fledermausbabys geboren. Die Zweifarbfledermausbabys hingen an den Zitzen in Nähe der Achselhöhle.

Seit dem 26.05.2011 hatte das Weibchen stark zugenommen, von ca. 14 g auf max. 17,8 g. Zwei Tage vor der Geburt hat sie 1,5 g abgenommen. In den letzten drei Tagen vor der Geburt waren zwitschernde Laute, wie von einer rostigen Fahrradkette zu vernehmen. Dies ist das erste Mal in 27 Jahren Fledermausschutztätigkeit, dass wir die Geburt von Fledermausjungtieren eines Pflegetieres in eigener Obhut erleben.

Es handelt sich um ein Männchen und ein Weibchen. Im Alter von drei Tagen wurde zum ersten Mal beobachtet, das die Mutter ihre Jungen abgesetzt hatte um zu fressen. Diese Gelegenheit wurde zum vermessen genutzt. Das Männchen wog 3,0 g und hatte eine Unterarmlänge von 17 mm. Das Weibchen wog 2,9 g. Der Unterarm war 16,5 mm lang. Drei Tage später wog das Männchen bereits 4,7 g und hatte eine Unterarmlänge von 22 mm. Das Gewicht des Weibchen lag bei 4,5 g, der Unterarm war ebenfalls 22 mm lang.

 

Großer Abendsegler

Im Winter 1995 wurden einige Tiere der Art Großer Abendsegler (Nyctalus noctula) überwintert. Die Gruppe von 18 Tieren stammte aus einem gefällten Baum in Westfalen mit etwa 400 Tieren.

In den letzten Jahren erreichen uns regelmäßig Meldungen von aufgefundenen Tieren aus Firmenhallen und Holzlagern. Hierbei handelt es sich um Tiere der Gattung Pipistrellus (P. pipistrellus oder P. nathusii), also Zwerg- oder Rauhhautfledermäuse.

Ähnliche Artikel:

4 Gedanken zu „Fundtiere

  1. Heute 04.08.2015 finde ich im Heizungskeller/ Kleine Werkstatt auf dem Boden vermutlich eine totes Rauhautfledermaus-Baby.
    Ist das für Euch von Interesse, dann kann ich es auch aufnehmen und asl Foto senden.
    MfG Bernhard

    • Hallo,

      über ein Foto würden wir uns freuen. Woraus schließen Sie dass es sich um eine Rauhautfledermaus handelt?

      Viele Grüße
      Ingo Franke

  2. Hallo. bei uns sass eine Fledermaus im Dachfenster..versehentlich von meiner Tochter eingeklemmt. wi haben sie befreit und danach hat sie mrinen Mann oberhalb ds Handschuhes gebissen. die Fledermaus ist eine breitflügelfledermaus. ein ausgewachsenes Männchen.. was macht er denn tagsüber in unserem fenster?? es geht ihm nicht gut. mein mann muss nun gegen Tollwut geimpft werden. müssen wir auch aufpassen? die fledermaus ist nun beim Bund vor Ort.
    liebe grüsse
    Petra

    • Hallo Petra!

      Haben Sie sich telefonisch Hilfe geholt? Z.B. für NRW auf http://www.fledermausschutz.de
      In solchen Situationen ist es immer besser telefonisch 1.Hilfe von Fachleuten in Anspruch zu nehmen.
      Von wo aus melden Sie sich?

      Was die Fledermaus in Ihrem Dachfenster macht, ist mit so wenig Informationen schwer zu sagen. Vielleicht hat sie ein Versteck gesucht, weil ihr Quartier durch Dacharbeiten gestört wurde. Aber es sind auch viele andere Gründe möglich.

      Sie können sich nur über einen Biss mit Tollwut infizieren.
      Aufpassen muss man allerdings immer im Umgang mit Fledermäusen. Das gilt für Fachleute genauso wie für Sie und andere Finder.

      Viele Grüße aus Bochum
      Henry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.