25 Jahre AkU – Berichte von unseren Aktivitäten

Die Eiche wird gepflanzt

AkU und GästeDer Arbeitskreis Umweltschutz Bochum ist 25 Jahre alt geworden. Den Geburtstag begingen wir mit Baumpflanzungsaktionen.

Wir pflanzen die AkU-Eiche

Am Sonntag, dem 27.04.2008 pflanzten wir im Stadtpark Bochum die AkU-Eiche zusammen mit Frau Bürgermeisterin Astrid Platzmann-Scholten. In Ihrem Grußwort ließ die Bürgermeisterin die 25jährige Arbeit des Arbeitskreises im Artenschutz und in der Naturerlebnispädagogik für Kinder Revue passieren. Auch das Engagement in der Bochum Agenda 21, insbesondere für die Agendaindikatoren, in der Auseinandersetzung mit den touristischen Visionen für das Ruhrtal und für das globale Thema Klimaschutz fand Ihre Anerkennung. Unsere Arbeit im Beirat der Unteren Landschaftbehörde wurde besonders gewürdigt. Sie wünschte dem Verein für die Zukunft, dass sich noch mehr Bochumer Bürger im AkU engagieren.

VIGLis Wanderbühne begleitete das Fest mit improvisiertem Klang und Bewegung mit Trommel, Didgeridoo und Pantomine. P. Engelen, U.-P. Greis, Ch. Hardick, V. Liebers, B. Schmidt, Ch. Schmitt und J. Seifert wirkten mit.

Wir pflanzen die AkU-Schwarzpappeln

Am folgenden Montag wurden fünf Schwarzpappeln in der Ruhrwiese an der Kemnader Brücke gesetzt. Schwarzpappeln sind vom Aussterben bedroht. In Deutschland gibt es nur noch ca. 2500 echte Schwarzpappeln, in Bochum nur eine, deren Echtheit mit genetischen Methoden nachgewiesen wurde. Die meisten Pappeln bei uns sind Hybride mit der Kanadischen Schwarzpappel. Die Schwarzpappel war Baum des Jahres 2006. Schwarzpappeln wachsen natürlicher Weise in den oft überfluteten Weichholzauen größerer Flüsse mit einer natürlichen Dynamik und ständig neu entstehenden Sand- und Kiesbänken. Dieser Lebensraum gehört in Deutschland zu den am stärksten bedrohten Biotoptypen.

Anmerkungen zu den Baumpflanzungen:
Als Naturschützer wissen wir natürlich, dass man Bäume nicht Ende April pflanzt. Daher wurde die Eiche bereits am 04.04.08 und die Schwarzpappeln am 05.04.08 in unbelaubten Zustand gepflanzt. Dies ist eine übliche Verfahrensweise. Die 10-jährige Stieleiche wurde von unserem langjährigen Mitglied Andreas Bonnermann, aus einer Eichel gezogen. Diese stammt von einem Baum, den er selber vor über 25 Jahren aus eine Eichel gezogen hat.
Die Eiche wurde mit Hilfe städtischer Gärtner gepflanzt. Für deren Unterstützung bedanken wir uns.
Unsere Schwarzpappeln stammen von der Forstgenbank Obereimer bei Arnsberg. Die einjährigen Stecklinge stammen von Schwarzpappeln, deren Echtheit mit genetischen Methoden nachgewiesen wurde.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.