Der Phönix fliegt

Am 20.12.2011 fand in Essen eine hochkarätig besetzte Veranstaltung des Initiativkreises Ruhr statt. Das Ruhrgebietswirtschaftstreffen Der Phönix fliegt wird auch hochtrabend Ruhr-Davos genannt. Und was hatten Wirtschaftsbosse und Politiker aus Bund, Land  und Kommunen zur Lösung der Wirtschafts- und Umwelt(Klima)krise zu bieten? Entgegen allen wissenschaftlichen Erkenntnissen lediglich Ein weiter so: Wirtschaftswachstum um jeden Preis. Dabei hat schon Einstein erkannt: Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise  lösen, durch die sie entstanden sind.

Wann wird der Bevölkerung endlich reiner Wein eingeschenkt? Unendliches Wirtschaftswachstum in einer endlichen Welt ist nun einmal unmöglich. Da hilft auch kein Hinweis auf die Entkoppelung von Wirtschaftswachstum und Ressourcen- sowie Energieverbrauch, denn Letztere wachsen auch, selbst wenn sie langsamer wachsen als die Wirtschaft.

Glücksforscher belegen: Mehr vermeintlicher Wohlstand macht die Menschen in unserem  in unserem Land schon lange nicht mehr glücklicher. Die weltweiten Umweltkrisen und Armut nehmen aber zu. Was wir benötigen ist ganz im Sinne der Agenda 21 und der Zukunftsfähigkeit viel weniger materieller Konsum und dafür mehr Zeit und mehr zwischenmenschliches Miteinander. Siehe  http://www.postwachstumsoekonomie.org

Gleichzeitig müssen in Deutschland die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 70 % gesenkt werden: http://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2009/2-grad-ziel-erfordert-mehr-als-50-prozent-reduzierung-bis-2050. Dies gilt weltweit. Da Deutschland aber eine sehr hohe ProKopf Treibhausgasemmission hat, muß hier sehr viel stärker reduziert werden.

Wann klären Politik und Medien die Bevölkerung endlich hierzu auf?

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu „Der Phönix fliegt

  1. Pingback: Wirtschaftswachstum hilft nicht gegen Armut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.