Tierschutzstifterpreis für das Projekt „Igel“ im AKU

Die Tierschutzstiftung hat im Jahre 2013 erstmalig Preise für hervorragende Tierschutzarbeit in Bochum verliehen. Dem Projekt „Igel“ im Arbeitskreis Umweltschutz Bochum e.V. ist von dem 1. Vorsitzenden der Tierschutzstiftung Bodo Nöckel in einer Feierstunde im Festsaal der Stadtwerke Bochum der 3. Preis verliehen worden.

Das Projekt „Igel“ beinhaltet die Erstversorgung, Notfallaufnahme,Pflege und Auswilderung verletzter, kranker ausgewachsener Igel und Igelwaisenkinder.
Dazu kommen Beratung und Information über das Wildtier Igel, seinen Lebensraum, Schutzmaßnahmen und Erhaltung des Tieres und seines natürlichen Lebensraumes. Jährlich werden durchschnittlich umgefähr 80 Tiere aufgenommen und ausgewildert. Dazu wird in Unterrichtsstunden in Schulen und Kindergärten, beim Spürnasenpass und in der Kindergruppe des AKU der Igel und sein bedrohter Lebensraum vorgestellt.

Die kurze Darstellung des Projekts nahm Almuth Riedel vor, die auch die Urkunde entgegen nahm.
Den zweiten Preis erhielten die „Bochumer Katzenhilfe“ für ihre Arbeit für ausgesetzte und verwilderte Hauskatzen, den ersten Preis die Kinder – Naturforscher – der Kindertagesstätte St. Benedikt für den Bau von Überwinterungsplätzen für Feuersalamander und andere Kleintiere.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.