Flederm├Ąuse und Ebola

Es┬ágeistert mal wieder v├Âllig ungenau durch die Tagespresse: Flederm├Ąuse haben (m├Âglicherweise) Ebola ├╝bertragen. Tats├Ąchlich handelt sich um eine bestimmte Fledermausart Namens Mops condylurus, welche nur in der Savanne Afrikas s├╝dlich der Sahara vorkommt. Aber schon sch├╝rt die Presse mit ihren ungenauen ├ťberschriften ├ängste vor unseren heimischen sch├╝tzenswerten Fledermausarten. Der Verdacht (RKI-Aktivit├Ąten vor Ort) der Virus├╝bertragung gr├╝ndet sich auf Untersuchungen des Robert-Koch-Instituts┬á in Berlin. Da sollten Journalisten doch sorgf├Ąltiger formulieren. Flederm├Ąuse sind als einzige n├Ąchtliche Insektenfresser ein wichtiger Bestandteil unser heimischen Natur (├ľkosysteme) und europaweit und damit auch in Deutschland gesetzlich gesch├╝tzt. Heimische Flederm├Ąuse ├╝bertragen keine Ebola und Tollwut ist nur f├╝r Fledermaussch├╝tzer von Bedeutung.