Igelschutz in Bochum 2013

Im Jahre 2013 haben wir 8 Winterschläfer aus 2012 aufgepäppelt und ausgewildert.

Neu aufgenommen wurden insgesamt nur 62 Igel; das lange nasse Frühjahr und die Trockenzeit während der Wurfzeit der Igelinnen haben die Population sehr geschwächt.

Von den aufgenommenen Igeln waren 27 ausgewachsene Tiere, die vor allem in der ersten Jahreshälfte gefunden und zu uns gebracht wurden. Vierzehn davon hatten Verletzungen durch Mähgeräte – einem fehlte die Nasenspitze, er musste eingeschläfert werden – Hundebisse und ähnliches.

Die übrigen waren geschwächt, von Innen- und Außenparasiten befallen und litten hauptsächlich unter Atemwegs- und Durchfallerkrankungen. Einer hatte einen hartnäckigen Hautpilzbefall mit Stachelausfall, ein anderer eine Nekrose der Ohrmuscheln, die durch intensive Behandlung abheilte; die Ohrmuscheln sind fast vollständig erhalten geblieben.

Wir haben zwei Igelmütter mit ihrem Nachwuchs aufgenommen, eine mit einem, eine mit vier Babys.

Igelwaisen bis 200 Gramm haben wir 16 aufgenommen; Jungigel von 200 – 400 Gramm wurden 14 bei uns abgegeben, davon 8 Igelsäuglinge mit einem Gewicht unter 100 Gramm, die am Anfang alle 3 Stunden gefüttert werden wollten.

Die Verweildauer bis zur Auswilderung betrug durchschnittlich 25 Tage, fünf Igel werden bei uns den Winterschlaf verbringen und im Frühjahr 2014 ausgewildert werden.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.