Teichfledermaus (Myotis dasycneme/Pond Bat)

Teichfledermaus (Myotis dasycneme/Pond Bat)

Maße: Kopf-Rumpf-Länge: 57–67 mm, Schwanzlänge: 46–51 mm, Unterarmlänge: 43–49 mm, Flügelspannweite 200–300 mm, Gewicht 14–20 g. Rote Liste NRW (4. Fassung, 2011): G = Gefährdung unbekannten Ausmaßes.  (Rote Liste , 3. Fassung.1999: I = gefährdete wandernde Art). Teichfledermäuse haben große Füße mit langen Borsten, aber weniger auffällig als bei der ähnlichen Wasserfledermaus. Der Sporn hat eine Länge von ca. 1/3 der Schwanzflughaut.

Teichfledermäuse jagen wie die etwas kleineren Wasserfledermäuse Insekten, indem sie dicht über Wasserflächen fliegen. Die Jagdflüge beider Arten finden aber nicht ausschließlich über dem Wasser statt. Beide Arten sind an Hand des Flugverhaltens sowie mit dem Fledermausdetektor praktisch nicht auseinander zu halten. Auch die Auswertung von Zeitdehneraufnahmen ihrer Rufe am PC läßt keine sichere Unterscheidung zu. Bei der Beringung von Abendseglern an einem Kastenhangplatz in einem Buchenwald im Bochumer Süden finden wir regelmäßig auch Teichfledermäuse in den Kästen, nach Großen Abendseglern und Rauhhautfledermäusen als dritthäufigste Art. Dies ist von Ende Juli bis Mitte Oktober, mit einem Maximum Ende August/Anfang September, der Fall. Einigen der Tiere fehlt zwischen den Schulterblättern etwas Fell. Dies spricht dafür, dass dort ein Minisender angeklebt war. Im Frühjahr werden nur wenige Teichfledermäuse in den Kästen angetroffen, die während der Sommermonate nicht von Fledermäusen genutzt werden.

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu „Teichfledermaus (Myotis dasycneme/Pond Bat)

  1. Pingback: AkU Bochum e.V. | Fledermausarten in Bochum, in NRW und in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.