Kammmolch

Kurz vor dem Aussterben steht in Bochum die Population des größten in Deutschland heimischen Molches, dem Kammmolch (Triturus cristatus). Er wird bis 16 cm lang, wobei die Männchen durch ihren großen Rückenkamm äußerst imposant erscheinen. Die Färbung ist schwärzlich bis leicht silbern marmoriert. Diese Art braucht im Gegensatz zu Bergmolch und Teichmolch größere, fischfreie Gewässer. Sie kommt in Bochum nur noch in einem einzigen Teich vor und wird somit sicherlich bald aus dem Stadtgebiet verschwunden sein.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.