Geburtshelferkröte

Geburtshelferkröte mit Laichschnur Foto: Simone Brückmann

Zu den selteneren Arten gehört die Geburtshelferkröte (Alytes obstetricans). Diese Art wird 5cm lang und ist einfarbig graubräunlich. Bei Geburtshelferkröten findet die Paarung an Land statt, wobei die Männchen die Laichschnüre bis zum schlüpfen der Larven auf dem Rücken verwahren.

Die Kaulquappen dieser Art sind größer als die anderer Krötenarten. Diese Art ist leicht anhand der hohen glockenähnlichen Laute zu bestimmen, denen sie auch den Namen Glockemfrosch verdankt. Sie kommt nur noch an wenigen Stellen in kleinen Populationen im Bochumer Stadtgebiet vor und benötigt baumfreie, sonnenbeschienene Sommerlebensräume. Wenn diese Art in Bochum erhalten werden soll, sind dringend spezielle Schutzmaßnahmen nötig.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.