Amphibienschutz

Laich

Für die Amphibien lässt sich etwas praktisch tun!
Der Arbeitskreis Umweltschutz Bochum betreute früher Krötenzäune und legt nun Laichgewässer an.

Krötenzaun
Mitte der 80er bis Mitte der 90er Jahre haben wir jedes Frühjahr einen Krötenzaun gebaut und die Tiere sechs Wochen lang zweimal täglich abgesammelt und über die Straße getragen. Heute wird die Anlage von Ersatzlaichgewässern bevorzugt.

Amphibienschutz in den 80- und 90igern: AkU-Mitglieder sammeln Kröten am Krötenzaun ein.

Amphibienschutz in den 80- und 90igern: AkU-Mitglieder sammeln Kröten am Krötenzaun ein.

Laichgewässer
Um die Wanderung von Kröten und Molchen über befahrene Straßen zu verhindern, werden heute nach Möglichkeit Ersatzlaichgewässer angelegt. Etwa einmal pro Jahr werden in einer Gemeinschaftsaktion Teiche angelegt. Die Teiche müssen im Abstand von einigen Jahren gepflegt werden (Entschlammung, Müll absammeln, Pflanzen beschneiden). Wir suchen ständig Helfer!

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.