Kopfweidenschnitt 2016

Der Presseaufruf zur Suche von Helfer*innen war dieses Jahr endlich einmal ein voller Erfolg. Es meldeten sich 8 Personen, darunter 3 mit Motorsägenschein und eigener Motorsäge. Das Wetter spielte auch mit. So konnten am Samstag (06.02.16) insgesamt 22 Kopfweiden geschnitten werden. 12 Personen waren im Einsatz, einschließlich der Kinderbetreuung. 7 Kinder aus der AkU-Kindergruppe halfen ebenfalls die Äste zum Todholzhaufen zusammenzutragen. Die Äste mussten aus dem Regenrückhaltebecken entfernt werden um eine Verstopfung der Durchlässe zu vermeiden. Die meisten Äste wurden im Schatten alter Bäume aufgeschichtet um ein Anwachsen zu verhindern. Ein Teil wurde für einen Weidenzaun im Garten mitgenommen. Die dickeren wärmen nach dem Trocknen eine Wohnung. Nach 3,5 Stunden – einschließlich einer Kaffeepause mit belegten Brötchen – verließen die letzten Aktiven den Ort des Geschehens. Nächstes Jahr schneiden wir an einem Samstag im Januar oder Februar an einer anderen Stelle wieder Kopfweiden.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.