Bochumer Appell – Zukunftsfähigkeit und effektiver Klimaschutz

Auf unsere Initiative haben wir gemeinsam mit mehreren Bochumer Professorinnen und Professoren, den Erstunterzeichnerinnen und Erstunterzeichnern, einen Appell zur Zukunftsfähigkeit und effektiven Klimaschutz erarbeitet. Wir rufen damit zu aktivem zukunftsfähigen Handeln und zu einem gesellschaftlichen Wandel auf allen Ebenen auf. Gleichzeitig benennen wir beispielhaft Handlungsmöglichkeiten für jedefrau und jedermann. Den Text des Appells finden Sie hier. Er richtet sich an alle Menschen, also sowohl an Verbraucherinnen und Verbraucher, als auch an Politik und Verwaltung, an Industrie, Gewerbe und Medien. Wenn Sie den Appell unterstützen möchten, können Sie ihn hier unterzeichnen und kommentieren. Sie haben den Appell gelesen, wollen ihn aber nicht unterschreiben. Wir würden gerne die Gründe hierfür erfahren. Senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@aku-bochum.de. Vielen Dank.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zu den Inhalten des Appells.

Welterschöpfungstag:

Der Welterschöpfungstag(engl. Earth Overshoot Day) wird auch „Weltüberlastungstag“ oder „Ökoschuldentag“ (engl. Earth Overshoot Day) genannt. Er ist der Tag, ab dem die Menschheit oder ein Land aus ökologischer Sicht mehr Ressourcen verbraucht als die Erde produzieren kann. Er wird nach dem Prinzip des „Ökologischen Fußabdrucks“, auch „Ökologischer Rucksack“ genannt, berechnet. Ab dem Tag leben die Bewohner dieser Erde auf Kredit, also auf Kosten zukünftiger Menschen. Hier kann der eigene „Ökologische Fußabdruck berechnet werden.

Klimaschutz:

Bei der internationalen Klimaschutzkonferenz in Paris ((COP 21, Conference of the Parties (Konferenz der Vertragsparteien)) haben sich alle Staaten der Erde am 12.12.2015 darauf geeinigt die Erwärmung der Erdatmosphäre auf deutlich unter 2 °C, möglichst auf 1,5 °C im Vergleich zum vorindustriellen Level zu begrenzen. Diese Vereinbarung wurde hoch gelobt. Leider gibt es keine verbindlichen Ziele. Selbst wenn alle freiwilligen Zusagen der Staaten eingehalten würde, würde die Temperatur um ca. 3 bis 3,5 °C ansteigen.

Ausführliche Erläuterungen zum Klimawandel ((Die Temperatur der Erde, Der natürliche Treibhauseffekt, Wie viel Treibhausgase verträgt die Menschheit noch (Die Meinshausenstudie), Die Beschlüsse von Paris, Kipppunkte des Klimas, Folgen der Klimaerwärmung, Die CO2-Bilanz des Bürgers, Klimaschutzmaßnahmen)) finden Sie in unserem PPP-Vortrag.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel werden auf der Homepage des Potsdam(er) Institut(s) für Klimafolgenforschung (PIK) veröffentlicht.

Allgemein verständliche Erläuterungen zu den in der Regel in englischer Sprache veröffentlichten Forschungsergebnissen finden Sie im Wissenschaftsblog des Klimaforschers Stefan Rahmstorf vom PIK. Prof. Rahmstorf ist Mitautor einiger IPCC-Berichte (IPCC = Intergovernmental Panel on Climte Change, Weltklimarat). 

Ihre persönliche CO2-Bilanz können sie hier berechnen.

Diese Seite wird laufend ergänzt. Wir freuen uns auf Ihre Ergänzungsvorschläge, welche Sie auf dieser Seite unten in die Kommentarfunktion eingeben können.

Artenschutz, Rote Liste NRW

Informationen über die Anzahl der in NRW vom Aussterben bedrohten Pflanzen- und Tierarten finden Sie hier. Daten für Deutschland finden Sie hier.

 In dem Diagramm sind die Anteile der Gefährdungsstufen für 23 Pflanzen- und Tiergruppen abgebildet.

 

Klicken Sie hier um das Diagramm zu vergrößern.

Zukunftsfähige Lebensstile

Viele nützliche Informationen finden Sie auf Utopia.de, der Seite für nachhaltige Lebensstile. Es gibt viel zu entdecken, was sich leicht umsetzen lässt. Man kann auch Fragen an die Community stellen.

 

 

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.